HOLL | WIEDEN | PARTNERSCHAFT

HOLL | WIEDEN | PARTNERSCHAFT

Menu

2. Preis Würzburg Neugestaltung Hofstraße

2.Preis
Beschränkt offener Ideen- und Realisierungswettbewerb

Ort:Würzburg
Jahr:2010

Durch eine reduzierte und zurückhaltende Gestaltung soll die Monumentalität der Gesamtanlage der Residenz erlebbar gemacht werden. Der Blockhaftigkeit des Residenzgebäudes steht die monumentale Weite des Residenzplatzes gegenüber.

Eine asketische Grundhaltung bestimmt die Gestaltung der Hofstraße. Als Kontrapunkt zur Residenz ist der Domplatz als erlebbarer, von Autos befreiter Platzraum neu zu gestalten. Die Choransicht mit den von Balthasar Neumann angebauten Ornatkammern und die bischöfliche Grabkapelle wird von Bäumen freigestellt und als beherrschende Platzansicht hervorgehoben. Wichtiges Ziel der Raumgestaltung ist es, die verschiedenen Sichtbeziehungen des barocken Ensembles von störenden Elementen freizuhalten.

Den zunehmenden Besucherandrang zur Residenzbesichtigung wird durch eine neue Raumorganisation Rechnung getragen. Der hintere Südhof der Residenz wird mit einem Glasdach zu einer lichtdurchfluteten Piazza gestaltet. Er ist zentraler Verteilerraum aller Ausstellungs- und Servicebereiche. Die Überdachung ermöglicht eine großzügige Unterbringung von Wartebereichen, Shop und Museumscafe mit hoher Aufenthaltsqualität.

Zur Werkzeugleiste springen