HOLL | WIEDEN | PARTNERSCHAFT

HOLL | WIEDEN | PARTNERSCHAFT

Menu

1. Preis Oberkirch Altstadt Städtebauliche Entwicklung

1.Preis
Beschränkt offener Wettbewerb

Ort:Oberkirch
Jahr:2014

Die Neugestaltung der Hauptstraße als Fußgängerzone ist Teil einer umfassenden Sanierung der Altstadt Oberkirch.

Der erste Bauabschnitt ist der Umbau der gesamten Hauptstraße von der Appenweierer
Straße bis zu Josef-Geldreich-Straße. Der Kernbereich von der Kirchstraße bis zur Bärengasse soll als Fußgängerzone ausgewiesen werden. Die Fußgängerzone soll zukünftig nur noch durch Anlieferverkehr und mit Rettungsfahrzeugen befahrbar sein. Nach einer 3-jährigen Testphase ist eine Erweiterung der Fußgängerzone bis zur Appenweierer Straße hin geplant. Die durchgehende einheitliche Gestaltung der gesamten Hauptstraße ermöglicht eine spätere Verlegung der Fußgängerzone ohne zusätzliche bauliche Eingriffe.

Bestandteil der Neugestaltung ist auch der Umbau des Kreuzungsbereichs Obere Hauptstraße/ Appenweierer Straße, da die bestehende Linksabbiegespur in der Rechener Straße entfallen kann. Die Fahrbahn verschmälert sich so zugunsten der gepflasterten Seitenbereiche, die dann einige Kurzparkplätze aufnehmen können.
Der Anschluss an die Hauptstraße sowie die Kapuzinergasse setzt sich gestalterisch
durch eine gepflasterte Muldenrinne und o.g Pflasterbelag von der asphaltierten Verkehrsfläche ab.

Zur Werkzeugleiste springen