HOLL | WIEDEN | PARTNERSCHAFT

HOLL | WIEDEN | PARTNERSCHAFT

Menu

ISEK Karlstein

Vor dem Hintergrund der aktuell bestehenden Probleme muss die Gemeinde Karlstein als Unterzentrum um die Stärkung ihrer zentralen Funktionen und die Sicherung einer zukunftsfähigen Entwicklung bemüht sein. Noch stärker als bisher wird die Entwicklung der Gemeinde davon abhängen, wie gut es den Verantwortlichen Karlsteins gelingt, die richtigen Antworten auf die aktuellen und zukünftigen Herausforderungen zu finden und eine zukunftsfähige Gemeindeentwicklung anzustoßen, von der Einheimische wie Auswärtige gleichermaßen profitieren können.

Ziel der Gemeinde Karlstein muss es sein, sich als Wohn- und Gewerbestandort, aber auch als Versorgungsstandort sowie als Zielort für Touristen, Freizeitaktivisten und Erholungssuchende weiter zu profilieren und die vorhandenen Infrastrukturen für verschiedenste Nutzer und Akteure weiter zu optimieren. Dabei muss in Karlstein ein Weg gefunden werden, innovative Maßnahmen zur Anpassung der gemeindlichen Entwicklung an den sozioökonomischen Wandel und zur Sicherung bestehender Infrastruktureinrichtungen einzuleiten. Insbesondere sind die Optimierung des lokalen Versorgungsangebots, der Fortbestand der Mittelschule, ein gezieltes Leerstandsmanagement, geeignete Lärmschutzmaßnahmen und die Erhöhung der Funktionsvielfalt in der gemeinsamen Ortsmitte Karlstein anzustreben. Andererseits müssen Interessen der wirtschaftlichen Entwicklung sowie der Sicherung der Wohn- und Naherholungsqualität miteinander in Einklang gebracht werden. Besondere Zielsetzung dabei ist, die herausragenden Freiraumqualitäten der im Maintal gelegenen Gemeinde gezielt in Szene zu setzen.

Zur Werkzeugleiste springen